Aktuelles

Finden Sie einen Artikel aus unserem Archiv:

-Zwei-Faktor-Authentifizierung für Shops wird Pflicht

Ab September 2019 müssen Shops bei Zahlungen via Kreditkarte und PayPal per Gesetz die Zwei-Faktor-Authentifizierung einsetzen.

Mehr lesen

-neu in Deutschland: "Google for Jobs"

Google erweitert die Suche in Deutschland um "Google for Jobs". Laut Internet World sollen die Stellenanzeigen von Verlagen aber auch von XING und anderen Plattformen angezeigt werden. Die neue Funktion steht weiterhin allen Websites offen. Voraussetzung ist eine spezielle "Auszeichnung", damit sie von Google automatisch erfasst und angezeigt werden können.

Mehr lesen

-Ausbildungsplätze 2019 vergeben

Unsere Ausbildungsplätze zum "Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung" für 2019 sind vergeben. Wir freuen uns auf Jan und Hannes.

-gefährlicher Trojaner in E-Mail-Bewerbungen

Die "Internet World" warnt aktuell vor Bewerbungsmails mit gefährlichem Trojaner.

!!!NICHT ÖFFNEN!!!

Deaktivieren Sie die Makrofunktion in den Office-Anwendungen (werden in der Regel nicht benötigt)!

Informieren Sie Ihre Mitarbeiter/Kollegen!

Geben Sie klare Verhaltensrichtlinien im Umgang mit Anlagen in E-Mails vor!

Fragen Sie ggf. Ihren IT-Betreuer!

Artikel Internet World lesen

-neue Website für "VIERECK Hydraulik"

Die Firma "VIERECK Hydraulik" ist ein weltweit agierendes Unternehmen aus Elmshorn (bei Hamburg). Am vergangenen Montag haben wir die neue, responsive Website freigeschaltet. Konzeption, Webdesign, Texte, nutzerfreundliche Umsetzung, suchmaschinenoptimierte Programmierung, Anwendungsentwicklung, Google Tools (MyBusiness, Analytics, Search Console, Maps) - alles aus einer Hand, auch die weitere Betreuung!

zur Website

-Virus in Abmahn-E-Mail wegen DSGVO Verstoß

Es werden vermehrt E-Mails mit Abmahnungen bzgl. DSGVO-Verstößen im Namen von Rechtsanwaltskanzleien versendet.

In der Regel beinhaltet diese eine ZIP-Datei.

NICHT ÖFFNEN!

Wenn Sie sich unsicher sind, googlen Sie ggf. nach dem Kanzleinamen in Kombination mit "Abmahnung" oder rufen Sie die Kanzlei an.

Mehr auf onlinewarnungen.de

-Werbetreibende sollen für Finanzamt Steuern von Google & Co eintreiben

Findige Finanzbeamte in Bayern legen mal eben ein Gesetz anders aus und schon ist der Werbetreibende dafür verantwortlich, die Steuern von Google & Co einzutreiben. Mehr lesen

-Zugänge von 620 Millionen Website zum Verkauf

Im Darknet kann man die Zugänge von gehackten Websites kaufen, um diese dann nach eigenen "Vorstellung" zu missbrauchen, zum Beispiel für Credential-Stuffing-Attacken.

Mehr lesen

-Realitätsferne BGH-Entscheidung

Ein Unternehmen soll Daten liefern, die es gar nicht erhebt.

Mehr lesen

-Phishing-Mails im Namen von "AMAZON"

Derzeit werden wieder vermehrt Phishing-Mails versendet, vermeintlich von AMAZON - NICHT anklicken!

Unsere Tipps:

1. E-Mails nur als Text-Mails (nicht als html) anzeigen lassen, dann kann man einfach an den Links erkennen, dass es sich um betrügerische E-Mails handeln.

Beispiellinks ohne die Domain "amazon.de"

Bestellnummer: 377-4195482-0522452

http://namecard.hu/Amazon/DE/Kunden_informationen/2019-01

Bestellnummer: 357-7455639-0014618

http://web63.s150.goserver.host/Januar2019/AGTJPOD8031288/Rechnung/Zahlung

2. Amazon-Website (www.amazon.de) im Browser öffnen und dort die Infos abrufen.

Mehr lesen auf netzwelt.de

-Erneuter Datenskandal

Die Medien berichteten: Im Internet wurde eine Sammlung von 773 Millionen E-Mail-Adressen und 21 Millionen Passwörtern veröffentlicht.

Das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) stellt dazu Informationen auf seiner Website bereit.

Dass E-Mail-Adressen in kriminellen Datenbanken verzeichnet sind, ist nicht verwunderlich, woher kämen sonst diese Unmengen an Spam-E-Mails.

Leider ist nicht bei allen Daten ersichtlich, von welchen Websites die Passwörter gestohlen wurden, z. B. Paypal, eBay, Amazon, Facebook, Google oder irgendwelche Online-Shops.

Möglich wäre auch, dass man sich einen Trojaner eingefangen hat, der das Passwort für das E-Mail-Postfach abgegriffen hat.



Unsere TIPPs:

1. Für jeden Account ein eigenes Passwort, bestehend aus Zahlen, Buchstaben (große und kleine) sowie Sonderzeichen, z. B. Raute, Anführungszeichen etc.

2. Wenn möglich, nutzen Sie die "Zwei-Faktor-Authentifizierung"

Zur Website des BSI

-Neues CMS von Google und WordPress

Google beteiligt sich mit 1,2 Mio US-Dollar an einem CMS, speziell für kleinere Medienhäuser. Ein Hauptziel ist die Monetarisierung der Inhalte.

Kosten soll es zwischen 1.000 und 2.000 US-Dollar im Monat.

Mehr lesen

-Spam-E-Mail von Kanzlei - Schlegel & Partner

Aktuell werden im Namen der "Kanzlei - Schlegel & Partner" Spam-Mails mit einer angehängten ZIP-Datei versendet.

NICHT ÖFFEN - GLEICH LÖSCHEN!

Weitere Infos lesen

--- Inhalt E-Mail ---

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit zeige ich an, dass mich unsere Mandantschaft mit der Wahrnehmung ihrer rechtlichen Interessen beauftragt hat.

Die entsprechende Vollmacht liegt hier im Original vor und kann von ihnen als Kopie im angehängten Archiv begutachtet werden.

Gegenstand meiner Beauftragung ist, die von ihnen auf ihrer Website begangene Informationspflichtverletzung, nach Artikel 13 EU-DSGVO, nach der bisher in verschiedenen Gesetzen geregelten Informationspflichten zusammengefasst und nun aufführt, welche Informationen den Betroffenen explizit zur Verfügung stehen müssen.

Die neue Regelung der EU-DSGVO geht dabei weit über das bisher erforderliche ihrer Website hinaus.

Nehmen Sie die beigefügten Dokumente zur Kenntnis.

Mit freundlichen Grüßen

IM AUFTRAG

Rechtsanwalt Thomas Schlegel

-Frohes Fest und guten Rutsch!

Für uns geht ein spannendes und ereignisreiches Jahr zu Ende. In den vergangenen 12 Monaten haben wir viele kleinere und größere Aufträge umgesetzt - herzlichen Dank dafür.

Jetzt kommt die Zeit für Familie und Entschleunigung. Deshalb ist unser Büro zwischen Weihnachten und Silvester nur sporadisch besetzt.

In dringenden Fällen senden Sie uns bitte eine E-Mail an die Ihnen bekannten E-Mail-Adressen oder hinterlassen Sie eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter.

Ab 3. Januar stehen wir Ihnen wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Besinnliche Feiertage im Kreis Ihrer Lieben und einen guten Rutsch wünscht

Torsten Bothe und das ISuMA Team

-Google+ wird früher abgeschaltet als geplant

Im August 2019 sollte Schluss sein. Auf Grund von Datenpannen wird Google+ wohl bereits in den kommenden drei Monaten dicht gemacht.

Mehr lesen auf internetworld.de

-Neue Website für die Kfz-Innung Rostock

Heute haben wir die neue Website der Kfz-Innung Rostock freigeschaltet.

Die Umsetzung erfolgte responsive (automatische Anpassung an die Displaygröße von Smartphones, Tablets und Desktops).

Zur Website

-DSGVO-Verstoß mit 400.000 Euro Strafe

Erste europaweite Geldstrafe wegen eines Verstoßes gegen die DSGVO

Mehr lesen

-Google+ wird abgeschaltet

Nicht alles, was Google macht, hat Erfolg. 2011 gestartet, war Google+ als Konkurrenz zu Facebook gedacht. Hat nicht funktioniert, schade um die viele Zeit...

Mehr lesen auf golem.de Mehr lesen auf blog.google

-Riesige Datenpanne bei Autobauern

-Google Map nur noch mit Abrechnungskoto

Die beliebte Einbindung von Google Maps ist mit bestimmten Funktionen seit heute nur noch mit einem speziellen Abrechnungskonto möglich. Mehr lesen

Als Alternative kann man ggf. zu OpenStreetMap wechseln.